Category Archives: Termin

Adminstammtisch 02.05.2019 – Autonomes Fahren: Einführung, Übersicht und Diskussion der Open-Source and -Data Plattformen Baidu Apollo und Autoware.org (Prof. Dr. Roland Wagner)

Ort: Beuth-Hochschule Berlin
Haus Bauwesen, Raum D 136/H5
Luxemburger Straße 9, 13353 Berlin
(ÖPNV: U9 Amrumerstr. U9/U6 Leopoldplatz Bus 142 (Hauptbahnhof), Bus 221 Luxemburgerstr.)
Zeit: 19:00

Anmeldung zum Bier danach:
https://wolke.quux.de/index.php/apps/polls/poll/xnwsnS68M7A3plJu

Abstract:

Das “Autonome Fahren” ist als Thema in den Medien bereits ausgiebig in den letzten Jahren vorgestellt und diskutiert worden. Die Industrie entwickelte Teillösungen, die über die verschiedenen Stufen 0 bis 5 unter den Bezeichnungen Fahrerassistenzsysteme eingeführt wurden. Allerdings handelte es sich in der Regel um geschlossene und sehr spezialisierte Systeme. In Anlehnung an Google Android als offene Plattform und der Raumfahrtmission Apollo hat Baidu die Entwicklung einer Open-Source und teils -Data Plattform mit dem Namen Baidu Apollo vor zwei Jahren gestartet. Mit einer ambitionierten Roadmap werden mit einem relativ hohen Tempo unterschiedliche Herausforderungen angegangen und gelöst. Eine Parallelentwicklung ist Autoware.org um Stanford, Uni Tokio und CAS. Durch die nun mögliche, offene Verfügbarkeit über Github entsteht eine Quasi-Standardisierung mit der nun auch tiefe Technologiekomponenten integriert werden können. Damit können auch akademische Akteure erstmals auf diesen Code zugreifen und beispielsweise die Forschung- und Lehre darauf anpassen um junge Ingenieure mit diesen Fähigkeiten ausbilden zu können.

Der Vortrag versteht sich einerseits als Einführung und möglicherweise als Erfahrungsaustausch. Die Open-Source-Lösung ist relativ “nerdig” und läuft auf Ubuntu zusammen mit vielen Sensoren. Sehr viele neue Technologien der letzten Jahre wie AI und Big Data werden nun zielgerichtet importiert. Modellfahrzeuge oder andere “Roboter” wären sehr gute Anschauungsobjekte und -projekte, die innerhalb der Hochschulgebäude mehr oder weniger autonom fahren könnten. Möglicherweise könnten auch Mini-Busse auf den teils sehr großen semi-privat-öffentlichen Campusgeländen autonom fahren. Der Wissensaustausch basiert auf den Erfahrungen, die Prof. Dr. Roland Wagner als Gastprofessor an der Universität Tokio, Institute für Industrial Science (IIS), im Jahr 2018 und 2019 gewinnen konnte. Die Universität betreibt ein eigenes Testgelände, auf dem unter anderem auch Züge für Bahnübergänge fahren können. Am Ende des Vortrages wird der neuen Berlin Inkubator “The Drivery” hingewiesen.

Referenz:
http://apollo.auto
http://www.autoware.org
http://www.TheDrivery.com
http://www.geoit.org


Adminstammtisch 04.04.2019 – Ansible-Module schreiben (Martin Schütte)

Ort: Beuth-Hochschule Berlin

Haus Bauwesen, Raum D 136/H5
Luxemburger Straße 9, 13353 Berlin
(ÖPNV: U9 Amrumerstr. U9/U6 Leopoldplatz Bus 142 (Hauptbahnhof), Bus 221 Luxemburgerstr.)

Zeit: 19:00

Anmeldung zum Bier danach: https://wolke.quux.de/index.php/apps/polls/poll/Xcd79ZV3ot1RoGjf

Abstract

Ansible ist ein etabliertes Werkzeug für Konfiguration und Orchestrierung von
Servern per SSH. Ein Grund für seinen Erfolg ist die einfache Architektur, die
eigene Anpassungen und Erweiterungen erleichtert.

Dieser Vortrag zeigt im Detail, wie Ansible-Module, d. h. einzelne
Konfigurationsaktionen, funktionieren und selbst geschrieben werden können: vom
Funktionsaufruf über Parameterübergabe und Ergebnisrückgabe bis hin zu üblichen
Konventionen.

Mit wenigen Standard-Mustern lassen sich damit auch eigene Systeme mit Ansible
steuern, die nicht von der Standard-Bibliothek unterstützt werden.

Adminstammtisch 07.03.2019 – Windows NT 3.51++ = Windows 10 (Peter Tröger)

Ort: Beuth-Hochschule Berlin

Haus Bauwesen, Raum D 102 / H2
Luxemburger Straße 9, 13353 Berlin
(ÖPNV: U9 Amrumerstr. U9/U6 Leopoldplatz Bus 142 (Hauptbahnhof), Bus 221 Luxemburgerstr.)

Zeit: 19:00

Anmeldung zum Bier danach: https://wolke.quux.de/index.php/apps/polls/poll/nc9Vd1axfAGodmKS

Abstract:

Wenn man von einem handelsüblichen Windows die grafische Oberfläche
sowie die meisten User Mode – Werkzeuge abtrennt, erhält man einen seit
Jahrzehnten gepflegten und gut strukturierten Betriebssystemkern. Seine
Grundkonzepte gehen noch auf Windows NT 3.51 zurück und haben sich
seitdem überraschend wenig geändert.

Der Vortrag nimmt den Zuhörern das Lesen des Referenzwerks „Windows
Internals 7th Edition“ ab und erklärt zusammengefasst, welche
Besonderheiten der Windows-Kern gegenüber Linux, Darwin und
traditionellen Unix-Kernen aufzuweisen hat. Ein wesentlicher Aspekt
werden dabei Neuerungen sein, die mit Windows 10 bzw. Server 2016 auch
für Administratoren sichtbar wurden. Sämtliche klassische Inhalte einer
Betriebssystemvorlesung (Grundkonzepte wie Threads, Dateisysteme,
Locking etc.) werden großzügig ausgelassen.

Adminstammtisch 03.01.2019 – Cloud Data Encryption (Aluhut Edition) Matthias Grawinkel

Ort: Beuth-Hochschule Berlin

Haus Bauwesen, Raum D 102 / H2
Luxemburger Straße 9, 13353 Berlin
(ÖPNV: U9 Amrumerstr. U9/U6 Leopoldplatz Bus 142 (Hauptbahnhof), Bus 221 Luxemburgerstr.)

Zeit: 19:00

Anmeldung zum Bier danach: https://wolke.quux.de/index.php/apps/polls/poll/KnxKTi9jQ6skXHEZ

Abstract:

Private und geschäftliche Daten lassen sich heute günstig, bequem und “sicher” in der Cloud speichern. Aber ist das auch mit dem Aluhut kompatibel? Der Talk gibt einen breiten Überblick, wie Daten verschlüsselt auf den Computern anderer Leute gespeichert werden können. Backups, Archive, Sync&Share, Blockchain, P2P, … Eine gemischte Tüte an Möglichkeiten, um gemeinsam die Post-35C3-Paranoia zu verarbeiten.

Adminstammtisch 06.12.2018 – Container Basics (Martin Neitzel)

Ort: Beuth-Hochschule Berlin

Haus Bauwesen, Raum D 102 / H2
Luxemburger Straße 9, 13353 Berlin
(ÖPNV: U9 Amrumerstr. U9/U6 Leopoldplatz Bus 142 (Hauptbahnhof), Bus 221 Luxemburgerstr.)

Zeit: 19:00

https://wolke.quux.de/index.php/apps/polls/poll/sjP5RM4Dk0GAsWKi

Abstract:

Ich habe Anfang 2018 meine ersten Schritte mit Linux-Containern
gemacht (yepp: jetzt erst) und dabei viel Spass gehabt.

In dieser Stunde berichte ich, was ich dabei soweit gelernt und
kaputt gemacht habe. (Als /sbin/mount ploetzlich setuid 32768
war, wurde das eine lustige Nacht…) Praktische Experimente machen
wir mit unshare(1) und systemd-nspawn(1). Grosse Frameworks wie
Docker, LXC/LXD oder Kubernetes werden wir geflissentlich ignorieren.

Adminstammtisch 01.11. – Cray-1, Ikone des Supercomputing (Wolfgang Stief)

Ort: Beuth-Hochschule Berlin

Haus Bauwesen, Raum D 102 / H2
Luxemburger Straße 9, 13353 Berlin
(ÖPNV: U9 Amrumerstr. U9/U6 Leopoldplatz Bus 142 (Hauptbahnhof), Bus 221 Luxemburgerstr.)

Zeit: 19:00

Anmeldung für das Bier danach / if you want to have drinks and foods afterwards:
https://wolke.quux.de/index.php/apps/polls/poll/PmQLuW3OpgKJCwtK


Cray-1, Ikone des Supercomputing — Wie die Maschine zur Welt kam, und was
danach passierte.

Nach Jahren der Entwicklungszeit erkannte Seymour Cray, dass Designziele
und verwendete Technologien der CDC8600 in die Sackgasse führen würden. Für
einen Neustart der Entwicklung wollte und konnte das Control Data
Management keine weiteren finanziellen Mittel locker machen. Also nahm Cray
den Hut, gründete kurzerhand Cray Research, und begann dort mit der
Entwicklung des Computers, der es ein paar Jahre später als Cray-1 zu Ruhm
und Ehre brachte (“der mit der Sitzbank”). Der Vortrag ist der dritte Teil
der Vortragsreihe zu Leben und Werk von Seymour Cray und konzentriert sich
auf die Gründung von Cray Research, sowie die Entwicklung des Supercomputer
Cray-1 in der Zeit von 1972 bis ca. 1976.

Adminstammtisch 04.10. – Pracitcal Contemporary Linux Networking ( Maximilian Wilhelm)

Ort: Beuth-Hochschule Berlin

Haus Bauwesen, Raum D 102 /H2
Luxemburger Straße 9, 13353 Berlin
(ÖPNV: U9 Amrumerstr. U9/U6 Leopoldplatz Bus 142 (Hauptbahnhof), Bus 221 Luxemburgerstr.)

Zeit:
19:00

Anmeldung für das Bier danach / if you want to have drinks and foods afterwards:
https://wolke.quux.de/index.php/apps/polls/poll/xi6O50wKuvQ3THid

Abstract:

Wir bauen ein Atomkraftwerk äh Netzwerk und zwar Live!

Diesmal gibt es kein reines Powerpoint-Waterboarding sondern wir ziehen zusammen
Live, in Farbe und vor Ort ein kleines Netzwerk hoch. Dafür bauen wir GRE-Tunnel
in dieses Internet – das durch VRFs von unserem internen Netz getrennt ist – und
annoucen darüber unsere Prefixe per BGP zu unserem Upstream und verteilen sie in
unserem lokalen Netz per iBGP + OSPF. Die Grundlagen für die Aufzucht und Pflege
all dieser Dinge wird nur angerissen werden können, da sie in der kürze der Zeit
nicht artgerecht vermittelt werden kann. Es werden für alle Themen Videos/Slides
zur Verfügung gestellt werden, die die theoretischen Grundlagen vermitteln.

Je nach Neugierde, Fragen, Zeit und Hunger bauen wir uns noch VXLAN-Tunnel über
unser Netzwerk und stecken diese in (VLAN-aware) Bridges.

Wer schon vorher sein theoretisches Wissen zu Netzwerkthemen auffrischen möchte,
der werfe einen Blick auf https://blog.sdn.clinic/2018/09/froscon-13-network-track/

Adminstammtisch 06.09. – Nextcloud (Arthur Schiwon)

Ort: Beuth-Hochschule Berlin

Haus Bauwesen, Raum D 102 /H2
Luxemburger Straße 9, 13353 Berlin
(ÖPNV: U9 Amrumerstr. U9/U6 Leopoldplatz Bus 142 (Hauptbahnhof), Bus 221 Luxemburgerstr.)

Zeit: 19:00
Sprache/Language: Deutsch o. Englisch

Anmeldung für das Bier danach / if you want to have drinks and foods afterwards:
https://wolke.quux.de/index.php/apps/polls/poll/GJFQ34Zao4ecj3Qa

Abstract:

🇩🇪 Nextcloud ist die Platform zum Dateisync- und austausch,
sowie zur Kollaboration. Als Dienst auf der eigenen Infrastruktur ist
quasi zwangsläufig, dass es in einer etabelierten Umgebung in bestehende
Infrastruktur eingebunden werden muss. Themenpunkte beinhalten u.a.
Autokonfiguration, Anschluss ans LDAP, Monitoring und Talk.

🇬🇧 Nextcloud is the platform not only for file-sync and -share but
also collaboration. As service on your premises it is basically
necessary in an established environment to embed it into the existing
infratructure. Topics will cover auto-configuration, LDAP integratin, monitoring or Talk

Adminstammtisch 02.08.2018 – P4: A language for defining networks (Aaron A. Glenn)

Ort: Beuth-Hochschule Berlin

Haus Bauwesen, Raum D 102 /H2
Luxemburger Straße 9, 13353 Berlin
(ÖPNV: U9 Amrumerstr. U9/U6 Leopoldplatz Bus 142 (Hauptbahnhof), Bus 221 Luxemburgerstr.)

Zeit: 19:00
Sprache/Language: Englisch

Anmeldung für das Bier danach / if you want to have drinks and foods afterwards:

https://wolke.quux.de/index.php/apps/polls/poll/Kjr9K6BwvwoU6REg

Abstract:

P4 is a domain specific language designed to define and program packet forwarding planes. We’ll cover what the P4 language looks like, how it is being used today, and focus on what new features and abilities are enabled by expressing network behavior with a language like P4.

27.07.2018 – Sysadminday

Eigentlich sollen die Admins dieser Welt ja am 27.07. von ihren Nutzern
gefeiert werden, aber da das so gut wie nie klappt setzten wir die
Tradition der letzten Jahre fort und feiern uns an dem Tag selbst. Ich
habe hierzu für den

27.07. um 19:00 im Schleusenkrug

reserviert. Wer den Schleusenkrug nicht kennt: Ist zwischen S Zoo und S
Tiergarten.

Damit ich die Reservierung anpassen kann bitte hier anmelden:

https://wolke.quux.de/index.php/apps/polls/poll/EnJL9Ukxsz8X7eFm