Adminstammtisch – 06.02. – Linux Packetfiltering ( Joerg Jungermann)

Zeit: 19:00

Ort: Beuth-Hochschule Berlin
Haus Bauwesen, Raum D 117/H3
Luxemburger Straße 9, 13353 Berlin
(ÖPNV: U9 Amrumerstr. U9/U6 Leopoldplatz Bus 142 (Hauptbahnhof), Bus 221 Luxemburgerstr.)

Anmeldung zum Bier danach:

https://wolke.quux.de/index.php/apps/polls/poll/jc6IYBobzheVzgxj

Der Einzug von Netfilter in den Kernel, ist eine Weile her. Netfilter
und seine Userland-Tools ip(6)tables (u.a.) sind seit 2001 im Kernel und
damit erwachsen. In der Zwischenzeit haben neue Technologien Einzug in
das Linux-Ökosystem gehalten; iptables wird weiterhin eingesetzt. Es hat
sich auch aufgrund seiner Vielseitigkeit von einer Paketfilterimplementierung zu einem unterstützendem Werkzeug für Anwendungen wie Routing, NAT, Application-Level-Proxying, Deep Packet Inspection (DPI), Traffic Shaping und vielem mehr entwickelt.

Dieser praxisorientierte Vortrag wird Möglichkeiten des Paketfilterns
mit Linux behandeln. Schwerpunkte sind u.a. praktische und esoterische Iptables-Regeln und
Targets. Anhand von realen Beispielen wird der Aufbau von Regelwerken aufgezeigt.
Es entstehen schnell große Regelsets. Tipps für das Regelmanagement: wie
man der Herr der Regeln wird.

Iptables kann nicht nur filtern: über Features wie Conntrack und NAT wird aus dem Leben berichtet. Es wird gezeigt, was iptables sonst noch für Dich tun kann und wie man sonst noch Pakete unter Linux filtern kann.

Hilfreiches Vorwissen:

  • basic network knowledge
  • basic knowledge of linux networking tools