Adminstammtisch 06.01. – Heads in the Clouds: Measuring the Implications of Universities Migrating to Public Clouds (Tobias Fiebig)

Ersteinmal ein frohes neues Jahr. Auch 2022 machen wir weiter mit
Flarp, den Anfang macht Tobias Fiebig mit Heads in the Clouds: Measuring the Implications of Universities Migrating to Public Clouds

Start ist wie immer pünktlich um 19:00:
https://vc5.cms.hu-berlin.de/b/mic-crd-f3x-vxs

Es wird auch wieder einen Aufzeichnung des Vortrags geben. Gerne dürft ihr auch Freunde / Bekannte / Kollegen einladen.

Abstract:

The digitalization of research and education is one of the central topics for the German education system. In that discussion, the current strategy is often considered as inert, delayed by privacy concerns, while a migration to large centralized cloud platforms (MS Teams, Zoom) is celebrated as an adequate tool to build a digital university.

In this talk we will inspect the digitalization of universities and their migrations to public clouds through the empirical lens of large-scale network measurements. Our measurements allow us to paint an accurate picture of the digitalization at German universities and the growing dependance on public clouds. On an international scale, we find a polarized situation, with university systems which made the step to depend on large-scale cloud providers years ago, while universities in other countries were able to mostly preserve their academic independence.

An interdisciplinary contextualization of our results reveals that Germany currently sits at a crossroad. We, as researchers and educators, have to ask ourselves which future of research and education we want. Do we—despite its apparent dangers—follow the international trend of cloud migrations, or do we instead decide to lead, and build a digital university of the future that preserves the independence of research and education?

Adminstammtisch 02.12. – Dokumente mit nroff/troff erstellen (Martin Neitzel)

Auch im Dezember treffen wir uns virtuell. Diesmal erkärt uns Martin Neitzel nroff/troff.

Start ist wie immer pünktlich um 19:00, aber Achtung, wir sind umgezogen:
https://vc5.cms.hu-berlin.de/b/mic-crd-f3x-vxs

Wenn alles klappt wird es wieder eine Aufzeichnung des Vortrags
geben. Gerne dürft ihr auch Freunde / Bekannte / Kollegen einladen.

Abstract:
Der Nikolaus selbst ist tendenziell ja eher eine Retro-Figur.
Daher erzaehle ich auch dieses Jahr wieder ueber gut abgehangene
Technologie: nroff/troff.

Das sind die klassischen Unix-Programme fuer die ordentliche
Formatierung von Texten. Alle man-pages werden bspw. als Rohtext fuer
die Formatierung durch nroff/troff geschrieben. Ein grosses Werk, das
mit troff geschmiedet wurde und u.a. fuer seine guten Netzwerk-Diagramme
bekannt ist, ist Richard Stevens “TCP/IP Illustrated”,

Diese Einfuehrung mit vielen einfachen Beispielen soll troff-Nicht-Kennern
als Orientierung dienen, ob nroff/troff moeglicherweise auch etwas fuer
sie sein koennte.

(Tatsaechlich erledige ich persoenlich kleine Dokumente wie Aushaenge
lieber mit troff als mit LaTeX. Insgesamt finde ich troff leichter zu
lernen und es ist sehr leicht, von einem straight-ascii-Text zu einer
huebschen Ausgabe auf dem Laserdrucker zu kommen. Mit dem richtigen
know-how ist das wie “markdown”.)

Adminstammtisch 04.11. – IoT: Wenn Linux drauf läuft ist es zu groß – Oliver Brandmüller

Auch im November treffen wir uns wieder virtuell, diesmal mit einem Vortrag von
Oliver Brandmüller zu IoT: Wenn Linux drauf läuft ist es zu groß.

Start ist wie immer pünktlich um 19:00, aber Achtung, wir sind umgezogen:
https://vc5.cms.hu-berlin.de/b/mic-crd-f3x-vxs

Wenn alles klappt wird es wieder eine Aufzeichnung des Vortrags
geben. Gerne dürft ihr auch Freunde / Bekannte / Kollegen einladen.

Abstract:

Von Servern mit Gigabytes an RAM, Terabytes an Storage und 10GbE habe
ich mich in den letzten Jahren beruflich in Richtung Microcontroller,
Kilobytes und LPWAN entwickelt. Hier stelle ich ein paar
Basistechnologien vor und gebe Einblick in den steinigen Weg vom
hina-Board zu einer zehntausendfach im Feld verbaubaren Komponente –
nd warum Retro-Fitting so ein großer Spaß ist.

virtueller Adminstammtisch 07.10.2021 – Spaß mit PBR, VRFs und NetNS (Maximilian Wilhelm)

Auch im Oktober treffen wir uns wieder virtuell, diesmal erklärt Maximilian Wilhelm PBR, VRFs
und NetNS unter Linux. Abstract siehe unten.

Start ist wie immer pünktlich um 19:00, aber Achtung, wir sind umgezogen:
https://vc5.cms.hu-berlin.de/b/mic-crd-f3x-vxs

Wenn alles klappt wird es wieder eine Aufzeichnung des Vortrags
geben. Gerne dürft ihr auch Freunde / Bekannte / Kollegen einladen.

Abstract:

# Spaß mit PBR, VRFs und NetNS unter Linux – Was ist das, wie geht das und wozu ist es nützlich?

Linux ist seit einigen Jahrem ein 1st Class Networking Citizen und muss sich schon lange nicht mehr hinter kommerziellen Lösungen verstecken. Es kommt gar in vielen solchen zum Einsatz und bildet das Fudament für fast alle Cloud-Lösungen da draußen.

Diesmal wird es um Methoden und Features zur Layer3 Netzwerk-Separierung gehen und wir werden und

* Policy-based Routing
* VRFs (mit und ohne MPLS)
* Network Namespaces

anschauen, die Möglichkeiten vergleichen und Einsatzmöglichkeiten durchgehen. Dabei wird es dann u.a. um Linux als Router, VPN-Server, Load-Balancer, etc. gehen.

Ein Grundverständnis von Netzwerken, Routing und diesem Internet ist hilfreich, ein paar Aha-Momente gibt es bestimmt in in jedem Fall 🙂

virtueller Adminstammtisch 02.09.2021 – E-Mail in Zeiten von IPv6 (Patrick Koetter)

Auch im September treffen wir uns wieder virtuell, diesmal Patrick Koetter
wie man E-Mail in Zeiten von IPv6 richtig macht und warum IP-Adressen für
Filterung in Zukunft an Bedeutung verlieren werden.

Start ist wie immer pünktlich um 19:00, aber Achtung, wir sind umgezogen:
https://vc5.cms.hu-berlin.de/b/mic-crd-f3x-vxs

Wenn alles klappt wird es wieder eine Aufzeichnung des Vortrags
geben. Gerne dürft ihr auch Freunde / Bekannte / Kollegen einladen.

virtueller Adminstammtisch 05.08.2021 – Aus dem Leben eines Storage-Admins (Maximilian Wilhelm)

Auch im August treffen wir uns wieder virtuell, diesmal erzählt Maximilian Wilhelm aus dem Leben eines Storage-Admins, oder auch “1,5 Lebenszyklen und wie man 600TB bewegt ohne, dass die User es bemerken”.

Start ist wie immer pünktlich um 19:00, aber Achtung, wir sind umgezogen:

https://vc5.cms.hu-berlin.de/b/mic-crd-f3x-vxs

Wenn alles klappt wird es wieder eine Aufzeichnung des Vortrags geben. Gerne dürft ihr auch Freunde / Bekannte / Kollegen einladen.

Abstract

Max, im früheren Leben u.a. Storage-Admin an der Uni Paderborn, erzählt von den Höhen und Tiefer seiner 9 jährigen Beziehung zu Isilon-Storage, dessen Integration in eine heterogene Landschaft und wie man ohne jeglichen Impact den kompletten Storage unter den Daten ersetzen kann, ohne dass jemand das merkt*.

*außer der Tatsache, dass wieder mehr Platz da ist, den dann alle haben wollen.

virtueller Adminstammtisch 01.07.2021 LGTM stack, Or: philosophy of Observability (Richard Hartmann)

Auch im Juli treffen wir uns wieder virtuell, diesmal mit einem Vortrag von Richard Harmann zum LGTM (Loki, Grafana, Tracing an Metrics) , Stack Or: philosophy of Observability. Wir sehen uns zusammen den auf Prometheus basierenden LGTM Stack von Grafana an. Davor gehen wir durch die Grundlagen moderner Oberservability, SRE, etc – und was an den Buzzwoertern dran ist

Start ist wie immer pünktlich um 19:00

https://conference.beuth-hochschule.de/b/adminstammtisch

Wenn alles klappt wird es wieder eine Aufzeichnung des Vortrags geben. Gerne dürft ihr auch Freunde / Bekannte / Kollegen einladen.

Language: Choose between German and English before the start of the presentation , if more the 1 person request English, we’ll switch to English

virtueller Adminstammtisch 03.06. – Crypto Wars: Ende der Ende-zu-Ende-Verschlüsselung ?! (Mattis Neiling)

Auch im Juni treffen wir uns wieder virtuell, diesmal träg Mattis Neiling zum Thema

“Crypto Wars: Ende der Ende-zu-Ende-Verschlüsselung ?!
Wie funktioniert Verschlüsselung, wie sicher kann sie sein, welche Angriffsmöglichkeiten und gesetzgeberischen Bestrebungen gibt es?”

vor. Start ist wie immer pünktlich um 19:00.

https://conference.beuth-hochschule.de/b/adminstammtisch

Wenn alles klappt wird es wieder eine Aufzeichnung des Vortrags geben. Gerne dürft ihr auch Freunde / Bekannte / Kollegen einladen.

Unter https://blogs.tu-berlin.de/datenschutz_notizen/tag/crypto-wars/ findet ihr schon einiges zu dem Thema

virtueller Adminstammtisch 06.05. – Storage Benchmarks (Wolfgang Stief)

Auch im Mai treffen wir uns wieder virtuell, diesmal ist das Thema Storage Benchmarks, Wolfgang Stief trägt vor.

https://conference.beuth-hochschule.de/b/adminstammtisch

Wenn alles klappt wird es wieder eine Aufzeichnung des Vortrags geben. Gerne dürft ihr auch Freunde / Bekannte / Kollegen einladen.

Abstact

Storage Benchmarks – the good, the bad and the ugly

Das neue Storage ist geliefert und betriebsbereit, und das erste, was
der Storage-Admin macht, ist ein dd. Mehr oder weniger zufrieden schaut
er dann auf den Durchsatz und freut sich, dass der Einkauf dieses Mal
was ordentliches gekauft hat. Oder vielleicht auch nicht.

Der Vortrag erläutert, weshalb es so schwierig ist, aussagekräftige
Storage-Benchmarks zu fahren und geht kurz auf verschiedene
Benchmarking-Tools ein.

Im zweiten Teil des Vortrags gehe ich etwas genauer auf die Interna des
SPC-1-Benchmarks des Storage Performance Council ein, und zeige, wie
sinnvoll oder weniger sinnvoll es ist, sich bei der Beschaffung auf
vermeintlich objektive Performance-Messungen zu verlassen

Über Wolfgang: Open minded Geek und Ingenieur, Unternehmer, AG-Vorstand.
Macht seit Mitte der 80er “irgendwas mit Computern” und verdient seit
Mitte der 90er sein Geld damit. War lange im Dunstkreis von Sun Solaris
und Enterprise Storage beschäftigt, ist seit 2011 käuflich und beliefert
mit seinem Wissen und seiner Erfahrung jetzt die dunkle Seite der Macht:das technische Marketing. Nebenbei beschäftigt er sich mit der Geschichte
der Enterprise-IT und des Internets.

virtueller Adminstammtisch 01.04.2021 – Arista Datacenter Fabric Automation mit Ansible

Auch im April treffen wir uns wieder virtuell, diesmal erklären Florian Hibler und Michael Pergament Arista Datacenter Fabric Automation mit Ansible.

https://conference.beuth-hochschule.de/b/adminstammtisch

Wenn alles klappt wird es wieder eine Aufzeichnung des Vortrags geben. Gerne dürft ihr auch Freunde / Bekannte / Kollegen einladen.

Abstract

Die Session zeigt die Vorzuege der Automatisierung mit Ansible und CloudVision bei der Inbetriebnahme der Netzwerkkomponenten und beantwortet viele Fragen, wie:
1) Wie stelle ich sicher, dass die Konfiguration die Richtlinien (Deployment Guides) wiedespiegeln?
2) Wie werden die komplexeren Designs umgesetzt (EVPN/VXLAN Fabrics, 3-stage vs 5-stage Clos, DCIs)?
3) Wie kann nach dem Deployment verifizieren, dass die Umsetzung erfolgreich war (Testing, Reports)?